Die effizienteste Art des Wasserstrahlschneidens

ConSus®
Schneller, dicker und präziser trennen

Die Lösung für Ihre Herausforderungen

Wo andere Trenntechniken an Grenzen stoßen, bietet ConSus das entscheidende Upgrade für Ihre Produktion. Präzise, zuverlässig und wirtschaftlich bei anspruchsvollsten Aufgaben.

  • Hochfeste Werkstoffe
  • Sprödes Material
  • Dicke Materialien wie Stähle und Edelstahl bis 500 mm
  • Verbundwerkstoffe wie CFK und GFK, ohne Delamination
  • Sandwich- und Hohlstrukturen

Wasserstrahlschneiden mit ConSus vereint Produktivität und Schnittqualität

Wasserstrahlschneiden gewinnt stetig an Bedeutung gegenüber anderen Trenntechniken. Das derzeit industriell gängige Wasser Abrasiv Injektion (WAIS) System stößt jedoch zunehmend an seine Leistungsgrenzen.

ConSus ermöglicht das kontinuierliche Wasserstrahlschneiden im Wasser Abrasiv Suspension (WAS) Verfahren – innovativ und weltweit patentiert. Vor allem bei gesteigerten Schnitttiefen sowie der Bearbeitung hochfester Werkstoffe ergeben sich gegenüber dem herkömmlichen Wasser Abrasiv Injektions (WAIS) Verfahren enorme technologische und wirtschaftliche Vorteile.

Profitieren Sie von den ConSus Vorteilen gegenüber dem Wasser Abrasiv Injektion (WAIS) System

  • Nur 1500 bar Druck
  • Bis zu 3 fache Geschwindigkeit
  • 70 % Energie-Ersparnis
  • 70 % leiser
  • 50 % weniger Partikel-Emission
  • 50 % CO2 Ersparnis
  • 50 % Kosten-Ersparnis

Überzeugende Ergebnisse

Mit ConSus erzielen Sie eine hervorragende Schnittqualität in unterschiedlichsten Werkstoffen und bei herausfordernden Aufgaben.

Unsere Musterschnitte sprechen für sich:

Funktionsweise Suspensionsstrahl und ConSus

Der ANT Suspensionstrahl schneidet mit weniger als dem halben Druck doppelt bis dreifach so schnell wie konventionelle Wasserstrahlschneidverfahren. Da die Abrasivpartikel in WAS-Systemen ohne Luft direkt im Wasser gebunden sind, ist der Suspensionsstrahl deutlich stabiler, präziser und kraftvoller als der Injektionsstrahl.

Die Abrasivmittelzumischeinheit ConSus ermöglicht über ein weltweit patentiertes Schleusenverfahren die kontinuierliche Zufuhr des Abrasivs und einen unterbrechungsfreien Schneidprozess.

Dieser Inhalt eines Drittanbieters wird aufgrund Ihrer fehlenden Zustimmung zu Drittanbieter-Inhalten nicht angezeigt.

Klicken Sie hier um Ihre Einstellungen zu bearbeiten.

Systemlösung

ConSus als Upgrade für Ihre vorhandene Anlage oder ein neues Komplettsystem

Eine WAS Schneidanlage besteht aus ConSus, einem Schnittführungssystem und einer Pumpe. Optional kann eine Abrasiv-Recycling-Unit (ARU) und ein Wasseraufbereitungssystem integriert werden.

ConSus als Upgrade für Ihre vorhandene Anlage oder ein neues Komplettsystem – Sie haben die Wahl!

ConSus mit Schneidtisch

ConSus mit Roboter oder sonstigen speziellen Manipulatoren

Hohe Schneidleistung mit ConSus

Schneidleistung des Wasser Abrasiv Suspension (WAS) Verfahrens mit ConSus an der Luft für Schnitte unterschiedlicher Qualität am Beispiel Baustahl:

 

Suspension/ConSus vs. Injektion

Vorschub und Performance Faktor Wasser Abrasiv Suspension (WAS) Verfahrens mit ConSus im Vergleich zum Wasser Abrasiv Injektion (WAIS) System am Beispiel Baustahl bei einem Schnitt an der Luft in mittlerer Schnittqualität Q3:

Leistungsstärker, emissionsärmer und kostengünstiger

Eine Studie des Fraunhofer IPT zum Emissions-, Kosten- und Leistungsvergleich „ConSus 1500“ mit dem Injektor-Verfahren zeigt die entscheidenden Vorteile des Wasser Abrasiv Suspension Verfahrens mit ConSus:

  • Verringerte Schall- und Partikelemissionen beim Wasserstrahlschneiden dank zweiphasigem Suspensionsstrahl aus Wasser und Abrasivmittel ohne Luft.
  • Die deutliche höhere Abtragleistung der WAS-Systeme überwiegt bei weitem die zunächst höheren Betriebskosten (per h). Vor allem bei gesteigerten Schnitttiefen sowie der Bearbeitung hochfester Werkstoffe ergeben sich technologische und wirtschaftliche Vorteile.
  • Schonung des Abrasivs sorgt für wirtschaftlicheres Schneiden und höhere Recyclingfähigkeit von 80 % und mehr

Mehr Informationen zur Produktivität, Schnittqualität und Nachhaltigkeit von ConSus mit Details zu den Ergebnissen der Fraunhofer Studie finden Sie in unserem Whitepaper.

Download Whitepaper

Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Bei einem 1000 mm langen Schnitt (Q3) durch eine 20 mm starke Baustahlplatte (S235JR) können mit ConSus die CO2 Emissionen im Vergleich zum konventionellen Wasser Abrasiv Injektion (WAIS) Verfahren um über 50 % gesenkt werden.

Eingerechnet wurden dabei die Emissionen der Herstellung der benötigten Schneidstoffe sowie die Leistungsaufnahme der Maschine. Bei der Herstellung der benötigten Schneidstoffe werden lediglich die Emissionen bezüglich der Rohstoffgewinnung und Verarbeitung betrachtet, nicht aber der Rohstoffentstehung.

Abrasiv Recycling Unit ARU

Nachhaltige Produktion und Effizienz sind kein Gegensatz. Die zentrale oder dezentrale Aufbereitung von 80 % und mehr des Abrasivs mit der von ANT entwickelten Abrasiv Recycling Unit ARU reduziert die Verbrauchskosten deutlich. Mehr Informationen erhalten Sie auf Anfrage.

Mehr Infos anfragen

Technische Daten

Download ConSus Datenblatt

Arbeitsparameter und Abmessungen
Arbeitsdruck: 1.500 bar (Arbeitsbereich: 500 - 1.500 bar)
Düsendurchmesser: 0,55 - 0,65 mm
Wasservolumenstrom:
5 - 10 l/min
Ø hydraulische Leistung an der Düse: 21 kW
Abrasivmittel: Garnet mesh 80
Abrasivmittelkonzentration: Grundeinstellung 800 g/min
(einstellbar von 300 - 1.000 g/min)
Hopper: Integriert
Druckbehälter: 2,4 l brutto / 2.5 kg Abrasivmittel
Hochdruckventile: pneumatisch und servo-elektrisch
Gewicht: 715 kg leer
Abmessungen (L x B x H): 1.050 mm x 950 mm x 2.350 mm

 

Steuerung
Steuerung: Siemens S7
User Interface: Touchpanel

 

Anschlüsse
Hochdruck-Wassereingang: M20 x 1.5, 3/8‘‘-24 UNF LH
Hochdruck-Suspension: M20 x 1.5, 3/8‘‘-24 UNF LH
Abrasivmittelzufuhr: Antistatischer ND-Schlauch Ø 15 mm innen
Wasser / Abwasser: ND-Schlauch Ø 11 mm innen
Kommunikation mit HD-Pumpe & Schneidtisch:
Netzwerkkabel, 3 x M12 5 pol. Buchse
Luftversorgung: 6 bar ölfrei
Elektrische Versorgung: 400 V / 16 A CEE Stecker

 

Unternehmen

Die ConSus - ANT Stationary Cutting Solutions GmbH ist Teil der ANT Group und spezialisiert auf die Anforderungen der bearbeitenden Industrie. Basierend auf über 20 Jahre Erfahrung des Technologieführers ANT mit der Wasser Abrasiv Suspension (WAS) Schneidtechnik im mobilen Einsatz ermöglicht ConSus die Nutzung der Kosten-Leistungs-Vorteile der WAS Schneidtechnik auch im stationären Einsatz in der Industrie.

Unser erfahrenes Team bietet Ihnen eine umfassende Lösung für Ihre Herausforderungen:

Ulf Behrens (Sales Manager)
Tel: +49 (0)151 500 462 69, E-Mail: u.behrens@consus-gmbh.com

Jennifer-Eileen Topke (Sales Assistant)
Tel: +49 (0)451 583 80 64, E-Mail: je.topke@consus-gmbh.com

Jan Fernolendt (Dipl.-Ing. (FH), M.Sc. / Project Engineer R&D)
Tel: +49 (0)451 583 80 75, E-Mail: j.fernolendt@consus-gmbh.com

Kontakt

Kontaktformular

Sie haben Fragen zum Produkt? Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

* Pflichtfelder

Was ist die Summe aus 3 und 6?